One

Paulownia 03

Paulownia: leicht und stabil; das „Aluminium“ unter den Hölzern als Beispiel für schnell nachwachsende Rohstoffe

Aktuell

3. April 2019

Abschlussarbeiten am Forschungsbereich.

Prof. Pude stellt mögliche Abschlussarbeiten (BSc, MSc) vor. 10 Uhr (c.t.), Hörsaal wird noch bekannt gegeben.

Klicken Sie auf den Text um weitere Informationen zu erhalten
 
Two
Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Dipl.-Ing. agr. Dennis Hehnen

Dipl.-Ing. agr. Dennis Hehnen

 

Dennis Hehnen

Promotion: 24.10.2016

 

 

 

Promotionsprojekt

Ausgewählte Einflussfaktoren auf den Nützlingseinsatz gegen Thrips und Blattläuse im ökologischen Topfkräuteranbau unter Glas

Selected influential factors on the use of beneficials against thrips and aphids in organic potted herb cultures grown under glass


ZUSAMMENFASSUNG

Bislang liegen nicht ausreichend wissenschaftliche Daten vor, um effiziente Nützlingsmanagementsysteme im Topfkräuteranbau zu realisieren. Der Fokus dieser Arbeit lag daher darin, den Einfluss der biotischen und abiotischen Besonderheiten des Topfkräuteranbaues auf Modellschädlinge und -nützlinge unter kontrollierten Bedingungen zu untersuchen, um eine wissenschaftliche Grundlage für einen erfolgreichen Nützlingseinsatz zu schaffen. Dafür wurden die Entwicklung der Grünen Pfirsichblattlaus (Myzus persicae Sulzer) und des Kalifornische Blütenthrips (Frankliniella occidentalis Pergande) unter dem Einfluss niedriger Temperaturen und verkürzter Tageslichtlängen zunächst in Labor- und anschließend in Modellversuchen an Ganzpflanzen untersucht. Auf Grund dieser Ergebnisse wurde der Einsatz kommerziell erhältlicher Nützlinge gegen die Schädlinge in Laborversuchen und im Gewächshaus erforscht. Hierfür wurden Prädatoren und Parasitoide verwendet, die häufig bei der Produktion von Topfkräutern im Gewächshaus vorkommen. Der Einfluss suboptimaler Klimabedingungen auf die Insekten konnte genauer quantifiziert werden – der Grundstein zur Entwicklung eines erfolgreichen Bekämpfungsmanagements.

Darüber hinaus konnte der retardierende Einfluss verschiedener ätherischer Öle von Basilikum auf die Populationsentwicklung der Blattlaus Aulacorthum solani (Kaltenbach) gezeigt werden. Hierbei ist die insektizide Wirkung vermutlich auf ein komplexes Zusammenspiel einzelner Wirkstoffe zurückzuführen.

Zur Ergänzung eines ganzheitlichen Nützlingsmanagements wurde die Tauglichkeit der Raubwanze Macrolophus pygmaeus (Rambur) für die ganzjährige Ansiedlung im Topfkräuterbestand gezeigt. Es gelang sie sowohl im Winter als auch unter warmen Sommerbedingungen an Depotpflanzen in verschiedenen Gewächshäusern an Topfkräutern zu etablieren.

 

ABSTRACT

The growing of organic potted herbs is a fast growing market in Germany and usually takes place in highly specialized growing operations with year-round production. The production in winter takes place under sub-optimal climatic conditions. Pest management is often carried out biologically, because the plants are partly grown in very short cycles which leave no room for the waiting period after using chemical treatments. Only few pesticides are listed for use in herb cultures and the quality of the plants is expected to be very high by market and consumers, so pest control has to be very effective.

To date there is not enough basic scientific data and only data of few practical trials to develop and establish efficient pest management strategies in potted herb cultures is available. The main focus of this study was to investigate the effects of the specific biotic and abiotic factors in the production of potted herb cultures on model pest and beneficial organisms under controlled conditions. Therefore, the effects of reduced light and temperature on the development of green peach aphids (Myzus persicae Sulzer) and the western flower thrips (Frankliniella occidentalis Pergande) where studied: at first under laboratory conditions then in whole-plant-trials. The results of these trials were then transferred to laboratory and greenhouse trials on the efficacy of commercial beneficials under different climate-conditions. Important predator and parasitoid insects were used for the trials. The influence of sub-optimal climatic conditions on the insects could be further quantified, to lay basis for a successful biological pest management.

The retarding influence of essential basil oils on the population development of the aphid Aulacorthum solani (Kaltenbach) was shown. The insecticidal effect is most likely due to a combination of different active components.

The possible establishment of the polyphagous predator bug Macrolophus pygmaeus (Rambur) as year-round inhabitant of potted herb cultures under glass could be proven, which can be a useful addition to an integrated pest management system

 

PUBLIKATIONEN

Hehnen, D (2106): Ausgewählte Einflussfaktoren auf den Nützlingseinsatz gegen Thrips und Blattläuse im ökologischen Topfkräuteranbau unter Glas. Diss. Univ. Bonn. [Dissertation Online]

Hehnen, D., Blum, H. und R. Pude (2013): Entwicklung eines Nützlingsmanagements für den ökologischen Topfkräuteranbau. Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn, Schriftenreihe des Lehr - und Forschungsschwerpunktes USL, 173, 283 Seiten. [Kurzfassung, PDF] [Forschungsbericht, PDF]

 

Artikelaktionen